Monsieur Claude und seine Töchter

Mi. 24.10.2018
Beginn: 20:00 Uhr
Konzerthaus
Monsieur Claude und seine Töchter

Komödie | Clash der Kulturen | hoher Lachfaktor Nach dem Kinohit von: Philippe de Chauveron und Guy Laurent a.gon Theaterproduktion Inszenierung: Stefan Zimmermann Claude ist Notar, stockkonservativ und erzkatholisch. Und er hat vier erwachsene Töchter. Drei davon haben zu seinem Leidwesen Männer geheiratet, die zwar Franzosen sind, aber keine Katholiken: Adèle den jüdischen Geschäftsmann Abraham, Isabelle den Muslim Abderazak, und Michelle den Bankier Chao Ling. Claudes Hoffnung ruht auf Laura, seiner jüngsten Tochter; und so ist er entzückt, als Laura ankündigt, einen katholischen Schauspieler zu heiraten – bis er ihn zu Gesicht bekommt! Mit über 20 Millionen Zuschauern war der gleichnamige Film 2014 die erfolgreichste Komödie des französischen Kinos, die aktuelle Migrationsdebatte bot den perfekten Hintergrund! »›Monsieur Claude und seine Töchter‹ bewährt sich auch auf der Bühne«, schrieb die Wiener Zeitung ›Die Presse‹: »Die Bühnenfassung behält den leichten Ton des Films und zündet souverän ein Feuerwerk der Pointen.« Und ›Der Kurier‹ ergänzte: »Ein schwungvoller Clash der Kulturen mit hohem Lachfaktor!« www.a-gon.de

Veranstalter / Ansprechpartner

Kulturamt der Stadt Ravensburg
Kirchstraße 16
88212 Ravensburg

Telefon: 0 7 51 / 82 168

kultur@ravensburg.de
http://www.ravensburg.de/kultur

Zurück