Woyzeck

Mi. 16.01.2019
Beginn: 19:00 Uhr
Konzerthaus
Woyzeck

Schauspiel | Georg Büchner | Musik: Tom Waits Im August 1824 war der Hilfsarbeiter Johann Christian Woyzeck, weil er seine Geliebte aus Eifersucht erstochen hatte, öffentlich hingerichtet worden, obwohl zahlreiche Gutachten Zweifel an seiner Zurechnungsfähigkeit äußerten. Dieser Fall diente Georg Büchner 1836 als Vorlage für sein Stück. Doch Büchner starb nur ein Jahr später, das Drama blieb Fragment. Kurze, fast filmische Szenen zeigen das Leben des einfachen Soldaten Franz Woyzeck. Die eindeutigen Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Täter und Opfer verwischen sich in Büchners Stück. Mit seiner musikalischen Bearbeitung knüpft Tom Waits, einer der großen US-amerikanischen Songwriter, an Woyzecks Ängsten und Sehnsüchten an: Büchners Sprache findet in Waits Musik ihre kongeniale sinnliche Entsprechung. Marcel Keller, der diesen »Woyzeck« für die WLB auf die Bühne bringt, spielt mit der Jahrmarktatmosphäre, die Tom Waits vorlegt, lässt aber zugleich, im Geiste Büchners, das Publikum hinter die leuchtenden Fassaden schauen. Eine vierköpfige Band belebt das Geschehen zusätzlich mit den Songs von Waits und seiner Frau Kathleen Brennan. WLB Esslingen Inszenierung/Bühne: Marcel Keller Musikalische Leitung: Edgar Müller-Lechermann www.wlb-esslingen.de Copyright: Patrick Pfeiffer

Veranstalter / Ansprechpartner

Kulturamt der Stadt Ravensburg
Kirchstraße 16
88212 Ravensburg

Telefon: 0 7 51 / 82 168

kultur@ravensburg.de
http://www.ravensburg.de/kultur

Zurück